Skip to content

Perfektes Doppel von STAHLWILLE: Radmontage-Set und Prüfgerät SmartCheck

Für viele Kfz-Werkstätten stellt der Räderwechsel ein wichtiges saisonales Zusatzgeschäft dar. Mit dem Radmontage-Set 721QR/20/2/1 Quick und dem elektronischen Prüfgerät SmartCheck hat STAHLWILLE genau das richtige Paket im Angebot und reagiert auf den anhaltenden Trend zum SUV.

Für die Werkstatt ist der halbjährliche Räderwechsel eine logistische Herausforderung. Damit möglichst viele Fahrzeuge im Kalender untergebracht werden können und der Räderwechsel effizient, sicher und in höchster Qualität vorgenommen werden kann, sind selbst unter Zeitdruck präzise Arbeitsabläufe nötig – und das richtige Werkzeug.

Insbesondere Präzisions-Schraubwerkzeuge und werkstatttaugliche Drehmoment-Prüftechnik sind gefragt. Denn der Trend zum SUV hält an. 2017 gehörte rund jedes vierte neu zugelassene Auto zu diesem Segment, die Branche setzte 22 Prozent mehr Offroader um als im Vorjahr. Für die Werkstatt bedeutet das: Bei immer mehr Radwechseln sind höhere Drehmomente gefragt.

Mit dem Radmontage-Set 721QR/20/2/1 Quick des Wuppertaler Werkzeug-spezialisten STAHLWILLE ist der Anwender optimal für Reifendienst und Radwechsel gerüstet. Der vierteilige Satz beinhaltet den Drehmoment-schlüssel MANOSKOP® 721 Quick mit umschaltbarer QuickRelease-Knarre und 1/2“-Antrieb. Sein Anwendungsbereich umfasst 40 – 200 N·m und deckt Kleinwagen damit ebenso ab wie SUVs.

Besonders vorteilhaft: Für die Werkstattmitarbeiter entfällt dank des Biegestab-Mechanismus im MANOSKOP® 721 Quick nach erfolgtem Schraubenanzug das Rückstellen auf „0“ zur Entlastung der Feder. Das spart Zeit zwischen zwei Radwechseln und macht den Auslösemechanismus nahezu verschleißfrei. Das Auslösemoment einzustellen ist dabei leichter denn je: Der Drehmomentschlüssel verfügt über eine optimierte Entriegelung und eine Schiebeskala mit integrierter Lupe, so dass sich das Drehmoment schnell und exakt einstellen lässt. Außerdem enthält das Radmontageset zwei farbig codierte Radmutter-Steckschlüsseleinsätze, hergestellt mit den gewohnt niedrigen Fertigungstoleranzen von STAHLWILLE: 17 mm (grün) und 19 mm (blau). Jeder Steckschlüsseleinsatz verfügt über eine Kunststoffhülse, sodass empfindliche Aluminiumfelgen, Radmuttern und Radschrauben geschont werden. Eine 130 mm QuickRelease-Verlängerung ist ebenfalls Bestandteil des Sets.

Aufgrund der hohen Anzahl an Verschraubungen allein während der „Radwechsel-Saison“ bietet sich für die Werkstatt zudem der Einsatz des STAHLWILLE Prüfgeräts SmartCheck an. Der Grund: Zwar muss jeder Drehmomentschlüssel nach DIN EN ISO 6789:2017 „erst“ nach 5.000 Belastungen beziehungsweise einem Jahr kalibriert und bei Bedarf justiert werden. Doch unabhängig davon empfiehlt sich, zu Beginn jedes Arbeitstages zu kontrollieren, ob das Drehmomentwerkzeug innerhalb der vorgegebenen Toleranzen arbeitet. Schließlich sind für den Anzug von Felgenschrauben längst verbindliche Drehmomente vorgegeben. Werden sie nicht eingehalten, ist die Schraubverbindung möglicherweise nicht ordnungsgemäß.

Mit SmartCheck hat der Anwender innerhalb weniger Sekunden Gewissheit, dass der Drehmomentschlüssel innerhalb der Toleranz arbeitet. Dafür sorgt eine präzise Messtechnologie mit einer Anzeigeabweichung von lediglich ± 1% sowie eine intuitive Bedienung. Zieldrehmoment und Toleranzen lassen sich individuell vorgeben, Display, Displayhalter und Grundkörper sind um 180° drehbar und im Handumdrehen an den Blickwinkel angepasst. Das mit dem iF Design Award ausgezeichnete Prüfgerät kann sowohl auf einer Werkbank als auch an der Wand montiert werden. Neben dem klassischen Betrieb über ein Netzteil ist auch der Batteriebetrieb möglich. Direkt nach dem Aufstellen ist das Prüfgerät sofort einsatzbereit. Erhältlich ist SmartCheck zudem für vier Drehmomentbereiche: 1 – 10 N·m, 10 – 100 N·m, 40 – 400 N·m und 80 – 800 N·m.

„Mit unserem Radmontage-Set und dem Prüfgerät SmartCheck gehen Werkzeugwechsel und Einstellungen ebenso schnell von der Hand wie die Prüfung des Drehmomentschlüssels“, so David Schoenen, Leiter Produkt-management bei STAHLWILLE. „Im Ergebnis bedeutet das für die Werkstatt: Sie kommt profitabler durch die hektische Radwechsel-Saison, ohne Abstriche in puncto Qualität und Sicherheit zu machen.“

Über STAHLWILLE:
Seit mehr als 150 Jahren steht der Name STAHLWILLE für innovatives Werkzeug »Made in Germany«. Intelligente Drehmomenttechnik und Werkzeugsysteme, hochwertige Schraubwerkzeuge sowie individuelle Lösungen für die Werkzeugaufbewahrung im modernen Design von STAHLWILLE kommen bei Luftfahrt, Transport, Energie und Industrie zum Einsatz. Das Unternehmen vereint die Tradition deutscher Schmiedekunst mit modernsten Fertigungsverfahren und digitaler Technologie. Als einer der weltweit führenden Hersteller in der Werkzeugbranche beschäftigt STAHLWILLE mehr als 600 Mitarbeiter und verfügt über drei Produktionsstandorte in Deutschland sowie ein weltweites Vertriebsnetz.

STAHLWILLE Eduard Wille GmbH & Co. KG
Pressestelle
Lindenallee 27
42349 Wuppertal

presse@stahlwille.de
www.stahlwille.de